Reisen mit Tieren

Wenn Sie auf einem unserer Flüge ein Tier transportieren möchten, informieren Sie uns bitte im Voraus darüber: [email protected]. Sie können diesen Service bis zu 24 Stunden vor Abflug in unseren UIA Büros oder über unser Kundencenter ([email protected]) buchen und sparen Sie dabei 50%.
Die UIA befördern folgende Tiere in der Flugzeugkabine oder im Frachtraum eines Flugzeuges: 
Hunde und Katzen.

Klicken Sie hier, um den Transport von Haustieren auf Charterflügen zu buchen.

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail [email protected] oder telefonisch unter +380 44 593 7676, um Auskunft über die Transportmöglichkeiten anderer Tiere als Fracht zu erhalten.

  • Allgemeine Regelungen
  • Beruhigungsmittel und Sedativa
  • Beförderung von Tieren in der Flugzeugkabine
  • Begleittiere
  • Beförderung von Tieren im Frachtraum
  • Transport von Tieren mit Charterflügen
  • Anforderungen an Transportbehälter für Tiere
  • Einschränkungen für den transport von tieren
  • Rückerstattungsbedingungen für die nicht in Anspruch genommene Dienstleistung
Allgemeine Regelungen

Sie benötigen dafür die folgenden Dokumente:

  • Genehmigung zur Ausfuhr, Einfuhr oder Transit des Tieres
  • gültiges medizinisches Gesundheitszeugnis
  • Impfbescheinigung

Die UIA übernimmt keine Verantwortung im Falle einer Verweigerung der Ausfuhr, Einfuhr oder dem Transit eines Tieres. Die Beförderung der Tiere erfolgt unter der Bedingung, dass der Fluggast die volle Verantwortung für das Tier übernimmt.

Die Beförderung von Tieren unterliegt den gesetzlichen Regelungen bezüglich Einfuhr, Ausfuhr und Transit lebender Tiere.

Die Beförderung von Tieren ist nur in Begleitung von volljährigen Fluggästen nach vorausgehender Vereinbarung mit den UIA möglich. Tiere mit einem Gesamtgewicht - einschließlich Transportbehälter - von mehr als 75 kg (165 lb)* können ausschließlich als Fracht befördert werden.

Das Gesamtgewicht von Tieren (inklusive dem Transportbehältnis) ist nicht in der Freigepäckmenge inkludiert. Die Beförderung von Tieren - mit Ausnahme von Hilfstieren - unterliegt immer den Tarifbestimmungen für Übergepäck. Weitere Informationen erhalten Sie unter Freigepäck- und Übergepäckregelungen.

Beruhigungsmittel und Sedativa
  • Die Ruhigstellung von Tieren wird, außer unter bestimmten Bedingungen und unter tierärztlicher Aufsicht, nicht empfohlen. Häufig eingesetzte Beruhigungsmittel führen zur Senkung des Blutdrucks, was ohnehin durch die Höhe herbeigeführt wird.
  • Die Kombination von großer Höhe und Medikamenten kann für alte, chronisch kranke oder gestresste Tiere gefährlich sein. Die Obhut des Tieres vor Abflug in einem dunklen, kühlen und ruhigen Platz hat einen beruhigenden Effekt auf die meisten Tiere.
  • Wenn Sie Ihr Haustier auf Anweisung Ihres Tierarztes sedieren, müssen der Name des Arzneimittels und der Zeitpunkt der Einnahme deutlich auf dem Behälter ausgewiesen sein.
Beförderung von Tieren in der Flugzeugkabine
  • Die Tiere müssen in einem sauberen und gesunden Zustand sein und in einem Transportbehälter untergebracht werden, der wasserdicht und geruchsundurchlässig ist (die Beförderung von Tieren in Tragetaschen oder Körben, die extra für die Beförderung von kleinen Tieren in Flugzeugkabinen bestimmt sind, ist erlaubt).
  • Das Maximalgewicht für ein Tier - einschließlich Transportbehältnis - darf 8 kg nicht überschreiten.
  • Der Transportbehälter darf die Maße (Summe der Länge, Breite und Höhe) von 115 cm nicht überschreiten.
  • Die Transportbox muss groß genug sein, dass das Tier darin aufrecht stehen, sich drehen und hinlegen kann.
  • Die Mitnahme von maximal zwei Tieren je Transportbox ist erlaubt, insofern die Tiere miteinander vertraut sind. Das Gewicht für die Transportbox inkl. des/r Tier(-e) darf 8kg nicht überschreiten; die Summe der linearen Abmessungen darf nicht größer als 115cm sein. Der Transport einer Katze und eines Hundes in derselben Transportbox ist nicht zulässig.
  • Der Transportbehälter muss in den Händen gehalten werden oder unter dem Vordersitz untergebracht werden. Eine Beförderung des Behälters auf dem Sitz ist nicht gestattet.
  • Pro Passagier darf maximal ein Transportbehältnis befördert werden.
  • Die Ukraine International Airlines behalten sich das Recht vor, die Beförderung eines Tieres in der Flugzeugkabine zu verweigern, wenn eine oder mehrere der genannten Bedingungen nicht erfüllt sind.
Begleittiere

Unter einem Begleittier versteht man einen Blindenhund oder ein anderes assistierendes Tier, das blinde, taube oder gelähmte Passagiere begleitet.

Ein Begleithund ist:

  • ein Blindenhund, Signalhund, Assistenzhund (unabhängig von Gewicht und Größe), der einen blinden, tauben oder gelähmten Passagier begleitet.
  • ein Assistenzhund (unabhängig von Gewicht und Größe) eines Amtsträgers und Rettungsteams.
  • ein Haustier (Hund oder Katze mit bis zu max. 8 kg Gewicht) zur emotionalen Unterstützung von Passagieren mit eingeschränkter Mobilität.

Ein solches Tier darf kostenfrei mit in die Flugzeugkabine genommen werden.

Hierfür müssen folgende Bedingungen beachtet werden:

  • Das Tier muss im Voraus per E-Mail [email protected] oder telefonisch unter 0800 589 2676 angemeldet werden
  • Ein begleitendes Tier muss sauber und gesund sein
  • Hunde müssen Halsbänder und Maulkörbe tragen, Katzen nur Halsbänder. Für Hunde wie auch Katzen gilt Leinenpflicht.
  • Alle Dokumente die bestätigen, dass der Hund darauf trainiert wurde einen Fahrgast mit einer Behinderung zu begleiten, müssen mitgeführt und auf Verlangen vorgezeigt werden.
  • Im Falle einer Beförderung eines Tieres zur emotionalen Unterstützung muss ein ärztliches Attest vom behandelnden Arzt vorgezeigt werden, welches bestätigt, dass eine solche Unterstützung von Nöten ist.
Beförderung von Tieren im Frachtraum

Die Tiere müssen in einem sauberen und gesunden Zustand sein.

Die Transportbehältnisse für die Beförderung von Tieren müssen folgenden Anforderungen entsprechen:

  • Ausreichende Größe, die es dem Tier erlaubt, frei zu stehen, sich frei zu drehen und in natürlicher Weise zu liegen;
  • Sauber, wasserundurchlässig, kratzfest und fluchtsicher;
  • Geeignet für eine sichere Beförderung und eine zweckdienliche Handhabung (bei Fütterung und Reinigung);
  • Eine ausreichende Belüftung von mindestens drei Seiten.

Die Beförderung von Tieren in selbst hergestellten Behältnissen ist nicht gestattet.

Es dürfen maximal 2 Erwachsene Tiere maximal 14 kg jede einzelne vergleichbarer Größe in einem Transportbehälter befördert werden, wenn diese miteinander vertraut sind.

Das Maximalgewicht für Tiere - einschließlich Transportbehältnis - 75 kg nicht überschreitet.

Der Besitzer des jeweiligen Tieres muss ausreichend Nahrung und Wasser für die Dauer des Fluges bereitstellen.

Die Ukraine International Airlines behalten sich das Recht vor, die Beförderung eines Tieres im Frachtraum des Flugzeuges zu verweigern, wenn eine oder mehrere der genannten Bedingungen nicht erfüllt sind.

Transport von Tieren mit Charterflügen
  • Informieren Sie den Reiseagenten im Voraus darüber, dass Sie eine Katze oder einen Hund mit dem Charterflug von UIA zu befördern planen.
  • Nach der Vereinbarung der Überführung muss man die Dienstleistung durch den Reiseagenten/Reiseagentur, auf der Webseite von UIA, in der Kasse von UIA oder während des Eincheckens, wenn die Bezahlung außerhalb der Ukraine getätigt wird, bezahlen.
  • Wenn Sie die Dienstleistung durch die Kasse von UIA bezahlen möchten, so teilen Sie bitte dem Reiseagenten/Reiseagentur mit, in welcher Kasse Sie die Zahlung genau tätigen möchten.
  • Nach der Tätigung der Bezahlung in der Kasse oder auf der Webseite von UIA, bitte legen Sie die Quittung über die Bezahlung am Flughafen beim Check-in-Schalter vor.
  • Bei der Bezahlung der Dienstleistung der Beförderung eines Hundes oder Katze im Fluggastraum nicht weniger, als 24 Stunden vor dem Abflug des Charterfluges, erhalten Sie einen Rabatt von 50%.
  • Wenn Sie mit Tieren nach Scharm el-Scheich oder Hurghada reisen, so beachten Sie, dass UIA nicht mehr als 2 Tiere in Form eines aufgegebenen Gepäcks transportiert.
Anforderungen an Transportbehälter für Tiere

Selbstangefertigte Transportbehälter werden für den Transport der Tiere im Frachtraum nicht akzeptiert. Transportbehälter für Tiere müssen folgende Anforderungen erfüllen:

  • Der Transportbehälter muss sauber, unbeschädigt und während der gesamten Reise fest verschlossen sein, um zu verhindern, dass das Tier während des Fluges entkommen kann.
  • Der Transportbehälter muss auf mindestens drei Seiten belüftet sein. Die Belüftung erfolgt durch ein offenes Ende des Transportbehälters (z.B. durch die Tür) und durch Lüftungsöffnungen. Die Lüftungsöffnungen müssen klein oder engmaschig sein. Die belüftete Fläche muss mindestens 16% der Gesamtfläche aller vier Seiten betragen. Zusätzliche Löcher auf dem Dach oder den Seiten des Behälters sind für eine bessere Belüftung zulässig.
  • Der Transportbehälter muss korrekt gekennzeichnet sein; Etiketten dürfen die Lüftungsöffnungen nicht bedecken.
  • Jedes Tier im Transportbehälter muss genügend Platz haben, sich im Stehen umdrehen, aufrecht stehen und sitzen sowie sich auf natürliche Weise hinlegen zu können. Maximale Behältergröße: Länge - 110 cm (43in), Breite - 75 cm (29in), Höhe - 75 cm (29in). Maximales Gewicht (Behälter + Tiere) im Laderaum bis 75 kg (165 lb)*.
  • Separate Lebensmittel- und Wassernäpfe müssen vorhanden sein. Lebensmittel- und Wasserbehälter müssen für das Tier geeignet sein. Die Näpfe müssen von außen erreichbar sein, ohne die Tür öffnen zu müssen. Der Passagier muss genügend Nahrung und Wasser für den gesamten Flug zur Verfügung stellen.
  • Die Tragegriffe des Transportbehälters müssen in der Mitte beider Längsseiten vorhanden sein. Sollte der Transportbehälter Räder haben, müssen diese entfernt oder funktionsunfähig gemacht werden.
  • Der Transportbehälter muss aus ungiftigen Materialien hergestellt sein: Fiberglas, Metall, starre Kunststoffe, Schweißgitter, Massivholz oder Sperrholz. Transportbehälter, die vollständig aus geschweißtem Gitter oder Drahtgitter hergestellt sind, sind nicht für den Lufttransport geeignet.
  • Einige Hartplastikbehälter sind möglicherweise nicht für große oder aggressive Hunde geeignet. Spezielle Behälter aus Hartholz, Metall, Sperrholz oder ähnlichem Material mit zwei sicheren Türschlössern auf jeder Seite sind akzeptabel.
  • Der Transportbehälter darf dem Tier keine Verletzungen beifügen. Alle Innenkanten müssen glatt oder rund sein.
  • Der Boden muss fest und dicht sein. Die Tür muss eine ganze Seite des Behälters bilden. Um zu verhindern, dass das Tier die Tür verbiegt oder verformt, kann diese entweder aus verschiebbarem oder aufklappbarem Kunststoff, Schweißmetall oder Gussmetall von geeigneter Dicke sein.
  • Das Gitter muss sicher für die Nase und Pfoten sein, um Verletzungen des Tieres zu vermeiden.
Einschränkungen für den transport von tieren

Der Transport von Tieren (ausschließlich Hunde und Katzen) nach Großbritannien unterliegt strengen Quarantänevorschriften des Einreiselandes.

Bitte beachten Sie, dass Ukraine International Airlines keine Beförderung von Tieren nach Großbritannien (weder in der Kabine, noch im Frachtraum oder als Frachtgut) anbietet.


Der Transit von Tieren im Frachtraum durch Flughafen Paris Charles de Gaulle (CDG) ist verboten.


Wenn Sie mit Haustieren in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen, beachten Sie bitte, dass Katzen, Hunde und Vögel (einschließlich Falken) nur als deklariertes Frachtgut über zugelassene Häfen eingeführt werden können und folgende Papiere vorgelegt werden müssen:

  • Einfuhrgenehmigung des Ministeriums für Umwelt und Wasser der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE MOEW), sowie
  • eine ausführliche Gesundheitsbescheinigung des Tierarztes, ausgestellt von den zuständigen Behörden des Ausfuhrlandes, sowie
  • Impfpass im Original oder Haustierpass im Original, der eine Mikrochip-ID-Nummer, Angaben zum Haustier und die erforderlichen Impfungen enthält bzw. dokumentiert, sowie
  • Originalzertifikat für eine Tollwutimpfung / Test (RESLT), welcher bis 90 Tage vor Reiseantritt durchgeführt wurde

Wenn Sie mit Haustieren nach Sharm El Sheikh oder Hurghada reisen, beachten Sie bitte, dass UIA nur zwei Haustiere im Frachtraum befördert.


Die Einfuhr von Tieren (auch Hunde und Katzen) in den IRAN sind verboten. Dies gilt für die Mitnahme in der Passagierkabine sowie im Frachtraum des Flugzeugs. Ausnahme: Servicehunde.


Wenn Sie mit Haustieren in die USA reisen, beachten Sie bitte, dass auf UIA-Flügen:

  • Transport von Französischen / Englischen Bulldoggen;
  • Transport von Hunden, jünger als 6 Monate alt verboten ist.

Hunde im Alter von 6 bis 12 Monaten werden für den Transport auf Basis von einem Hund pro Passagier akzeptiert (vorbehaltlich UIA-Tiertransportbeschränkungen).


Rückerstattungsbedingungen für die nicht in Anspruch genommene Dienstleistung

Bedingungen der Rückerstattung des Geldbetrags für die nicht in Anspruch genommene Beförderung von Tieren als aufgegebenes Gepäck auf Antrag des Fluggastes / Zahlers*:

  • vor dem im Ticket angegeben Flug, für welchen die Dienstleistung erworben wurde: die Erstattung der bezahlten Leistung oder deren Neuabfertigung für einen anderen Flug (je nach Verfügbarkeit bei UIA) können am Ort des Kaufs von den Dienstleistungen vorgenommen werden. Wenn der Dienst über die UIA-Website ausgeführt und bezahlt wurde muss der Fluggast / Zahler* die entsprechende Anfrage per E-Mail senden, auf welche der Fluggast / Zahler* die Bestätigung seiner Reservierung erhalten hat bzw. den UIA-Kontaktcenter kontaktieren..
  • Nach dem Abflug des im Ticket angegeben Fluges für welchen der Service gekauft aber vom Fahrgast nicht in Anspruch genommen wurde:

Rückerstattungsbedingungen für die nicht in Anspruch genommene Beförderung von Tieren im Passagierraum:

  • Die Rückerstattung des bezahlten Services oder die Neuausfertigung dieses Dienstes für einen anderen Flug (je nach Verfügbarkeit bei UIA) sind in den Fällen möglich wenn der Fluggast / Zahler* die Kaufstelle dieses Dienstes mindestens 24 Stunden vor dem im Ticket angegebenen Flug kontaktiert, für welchen der Service gekauft wurde. Wenn der Dienst ausgelegt und über die UIA-Website bezahlt wurde muss der Fluggast / Zahler* die entsprechende Anfrage im Laufe vom oben genannten Zeitpunktauf die E-Mail-Adresse senden, von welcher der Fluggast / Zahler* die Bestätigung seiner Buchung erhalten hat oder das UIA-Kontaktcenter kontaktieren.
  • Sollte der Fluggast / Zahler* für die Rückerstattung des bezahlten Dienstes weniger als 24 Stunden vor dem im Ticket angegebenen Flug kontaktieren, für welchen der Dienst gekauft wurde wird die Rückerstattung der bezahlten Dienstleistung oder die Neuausfertigung dieses Dienstes für einen anderen Flug nicht erfolgen, außer den unten erwähnten Ausnahmefällen.

AUSNAHME: Die Servicegebühr kann auf Verlangen des Fluggasts / Zahlers* über die Abteilung für Kundenbetreuung UIA nach dem Flug / Ersatzflug in folgenden Fällen erstattet werden:

  • Der Fluggast hat den bezahlten Service durch Verschulden von UIA nicht bekommen, einschließlich auf einem alternativen Flug, wenn der Fluggast den gleichen Service nicht bekommen hat, den er für den gestrichenen, verlegten oder verspäteten Flug gewählt und bezahlt hat;
  • wenn die Beförderung des Fluggasts durch das Verschulden von UIA verweigert wurde.

Für die Inanspruchnahme von UIA-Abteilung für Kundenbetreuung muss der Fluggast ein Feedback-Formular auf der UIA-Website ausfüllen oder eine E-Mail schicken: [email protected]

* ACHTUNG: Die Rückerstattung der Servicegebühr erfolgt an die im Beleg angegebene Person, der die Bezahlung des entsprechenden Services beweist bzw. auf das Konto, von dem der Service bezahlt wurde. Sollte keine Informationen über den Leistungszahler vorliegen, erfolgt die Rückerstattung an den Fluggast auf dessen Anfrage.

Die Rückerstattung erfolgt aufgrund des Zahlungsbelegs und des Ausweises.

Die UIA hat das Recht die Rückerstattung der Servicegebühr zu verweigern, wenn der Fluggast dies innerhalb von 12 Monaten ab dem Tag beantragt, an dem der entsprechende Zahlungsbeleg ausgestellt wurde.

*Bitte beachten Sie. UIA transportiert keine Tiere nach dem Vereinigten Königreich.
Der Transport von Haustieren im Frachtraum mit einem Gewicht von 32 bis 75 kg ist ab/nach folgenden Flughäfen verboten: Bangkok, Peking, Brüssel, Czernowitz, Dnipro, Dubai, Iwano-Frankiwsk, Lemberg, New York, Prag, Teheran, Winnyzja, Saporischschja, Toronto, Vilnius.