counter image

Gefahrgüter

Gefährliche Gegenstände und Stoffe, die für den Transport durch Luft verboten sind

 
  • QUECKSILBERBAROMETER, die für den Lufttransport verboten sind.
  • ÄTZENDE STOFFE: Säure, Alkali-Batterien.
  • BRENNBARE STOFFE: Benzinfeuerzeuge und Heizelemente, Lacke, Streichhölzer und „Wunderkerzen“.
  • Oxidationsmittel und organische Säuren
  • RADIOAKTIVE STOFFE
  • INFEKTIÖSE STOFFE: BAKTERIEN, LEBENDIGE VIREN.
  • MAGNETISIERTE STOFFE
  • DRUCKGASE: tiefgekühlte brennbare, nicht brennbare, giftige Gase, Butan, Sauerstoff, Propan, Behälter für Tauchgeräte.
  • AEROSOLE
  • SPRENGSTOFFE: Feuerwerke, Feuerwerkskörper, Leuchtraketen, Munition.
  • GIFTIGE SUBSTANZEN: Insektizide, Herbizide, Arsen, Cyanid.
  • TOXISCHE SUBSTANZEN: Bleichmittel, Peroxide.

Gefährliche Güter und Stoffe, die für den Lufttransport unter bestimmten Bedingungen erlaubt oder nicht erlaubt sind

Erlaubt für den Transport als Handgepäck

Erlaubt für den Transport als Aufgabegepäck

 

Genehmigung der Fluggesellschaft erforderlich

 

Alkoholische Getränke, wenn sie sich in Einzelhandelsverpackungen befinden, mit mehr als 24, aber nicht mehr als 70 Volumen-%, in Behältern von höchstens 5 l, mit einer Nettogesamtmenge pro Person von 5 l.

NEIN

JA

JA

Sicher verpackte Munition (Patronen für Waffen) (nur Kategorie 1.4S (UN 0012 oder UN 0014), in Mengen von weniger als 5 kg (11 Pfund) Bruttogewicht pro Person für den eigenen Gebrauch dieser Person. Zulässige Mengen für mehr als einen Passagier dürfen nicht in einem oder mehreren Paketen zusammengefasst werden.

JA

JA

NEIN

Lawinenrettungsrucksack, einer (1) pro Passagier, der einen Zylinder mit verdichtetem Gas der Unterklasse 2.2 enthält. Kann auch mit einem pyrotechnischen Auslösemechanismus ausgestattet sein, der weniger als 200 mg Nettogewicht von Explosionsstoff der Unterklasse 1.4S enthält. Der Rucksack muss so verpackt sein, dass eine unbeabsichtigte Auslösung unmöglich ist. Die Airbags innerhalb der Rucksäcke müssen mit Druckentlastungsventilen ausgerüstet sein.

JA

JA

JA

Alle Ersatzbatterien, einschließlich Lithium-Metall- oder Lithium-Ionen-Zellen oder Batterien für solche tragbaren elektronischen Geräte dürfen nur im Handgepäck mitgeführt werden. Diese Batterien müssen einzeln geschützt sein, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

NEIN

NEIN

JA

Campingkocher und Kraftstoffbehälter, die eine entzündbare Flüssigkeit enthalten dürfen befördert werden, solange im Kraftstofftank des Campingkochers und/oder im Kraftstoffbehälter der gesamte flüssige Kraftstoff vollständig abgelassen und Maßnahmen ergriffen wurden.

JA

JA

NEIN

Ausrüstung von Agenten der chemischen Überwachung, solange sie durch Mitglieder der Organisation für das Verbot chemischer Waffen dienstlich befördert wird.

JA

JA

JA

Abwehrspray mit Tränengas, die die reizenden und nervenparalysierenden Substanzen enthalten, sind zur Beförderung als persönliche Gegenstände, Handgepäck und Aufgabegepäck verboten.

VERBOTEN

Trockeneis  (Kohlendioxid, fest), in Mengen von 2,5 kg (5 Pfund) pro Passagier oder weniger, wenn dies verwendet wird, um verderbliche Waren, die nicht diesen Vorschriften unterliegen, zu verpacken, sofern das Paket die Freisetzung von Kohlendioxid-Gas erlaubt. Dieses Aufgabegepäck muss mit Aufkleber „Trockeneis“ („dry ice“) oder „Kohlendioxid, fest“ („carbon dioxide, solid“) mit der Angabe des Nettogewichts von Trockeneis oder einem Vermerk gekennzeichnet sein, dass das Gewicht des Eises 2,5 kg oder weniger ist.

JA

JA

JA

Elektronische Zigaretten (einschließlich elektronischer Zigarren, Elektronenröhren und andere Verdampfer für den persönlichen Gebrauch), die Batterien enthalten, die einzeln geschützt werden müssen zur Verhinderung eines versehentlichen Einschaltens.

NEIN

NEIN

JA

Elektroschockwaffen (z.B. Tazer) mit Explosivstoffen, Flüssiggasen, Lithium-Batterien usw. sind zur Beförderung als Handgepäck, Aufgabegepäck, sowie als persönliche Gegenstände verboten.

VERBOTEN

Ladegeräte und Ersatzpatronen  für die elektrische Speisung der portablen Elektrogeräte (z.B. Kameras, Mobiltelefone, Laptops, Camcorder).

NEIN

JA

JA

Kleine, nicht brennbare Gasflaschen, die Kohlendioxid oder ein anderes geeignetes Gas der Unterklasse 2.2 enthalten. Bis zu zwei (2) kleine Zylinder in einer Schwimmweste und bis zu zwei (2) Ersatzpatronen pro Person, nicht mehr als vier (4) Zylinder bis zu einem Fassungsraum von 50 ml bei anderen Geräten.

JA

JA

JA

Nicht brennbare, ungiftige Gasflaschen für den Betrieb von mechanischen Gliedmaßen. Auch Ersatzzylinder ähnlicher Größe, wenn diese erforderlich sind, um eine ausreichende Versorgung für die Dauer der Reise zu gewährleisten.

NEIN

JA

JA

Lockenwickler, die Kohlenwasserstoffgas enthalten. Bis zu (1) pro Passagier oder Besatzungsmitglied, sofern die Sicherheitsabdeckung sicher über dem Heizelement befestigt ist. Diese dürfen niemals an Bord des Flugzeugs verwendet werden. Gas-Nachfüllungen sind zur Beförderung weder als Aufgabegepäck als auch als Handgepäck zugelassen.

NEIN

JA

JA

Wärme produzierende Gegenstände, wie Unterwasserlampen (Taucherlampen) und Lötkolben.

JA

JA

JA

Isolierte Verpackungen mit tiefgekühlt verflüssigtem Stickstoff (Trockenverpackungen/Dry Shipper), der vollständig in porösem Material aufgesaugt ist, und die vorgesehen sind für die Beförderung von nicht gefährlichen Gütern.

NEIN

JA

JA

Verbrennungsmotoren oder Brennstoffzellen.

NEIN

JA

NEIN

Energiesparlampen in Einzelverpackung für den Einzelhandel für privaten oder häuslichen Gebrauch.

NEIN

JA

JA

Lithium-Batterien: Sichere Geräte mit Lithium-Batterien.

JA

JA

NEIN

Lithium-Batterien: Lithium-Ionen-Batterien für tragbare (einschließlich medizinische) elektronische Geräte wie Sauerstoff-Konzentratoren sowie Haushaltsgeräte wie Uhren, Rechenmaschinen, Kameras, Mobiltelefone, Laptops, Camcorder etc., wenn sie von Fluggästen oder Besatzungsmitgliedern für den persönlichen Gebrauch mitgeführt werden. Die Batterien dürfen 2 g bei Lithium-Metall-Batterien und 100 Wh bei Lithium-Ionen-Batterien nicht überschreiten.

NEIN

JA

JA

Unverpackte Lithium-, Ersatz-Batterien mit einer Wh-Bewertung von mehr als 100 Wh, aber nicht mehr als 160 Wh für tragbare elektronische Geräte und tragbare medizinische elektronische Geräte mit einem Lithiumgehalt von mehr als 2 g, aber nicht mehr als 8 g. Maximal zwei Ersatzbatterien nur im Handgepäck. Diese Batterien müssen einzeln geschützt sein, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

JA

NEIN

JA

Tragbare elektronische Geräte, die Lithium-Battarien enthalten oder Batterien. Lithium-Ionen-Batterien für tragbare (einschließlich medizinische) elektronische Geräte, mit einer Wh-Bewertung von mehr als 100 Wh, aber nicht mehr als 160 Wh. Für tragbare medizinische elektronische Geräte können die Lithium-Metall-Batterien mit einem Lithiumgehalt von 2 g bis 8 g gebraucht werden.

JA

JA

JA

Sicherheitsstreichhölzer oder ein Feuerzeug mit Brennstoff/Flüssigkeit, vollständig absorbiert in einem Festkörper und bestimmt zur Verwendung durch eine Person, wenn am eigenen Körper getragen. Allerdings sind Feuerzeuge mit einem brennbaren Flüssigkeitsspeicher, der nicht absorbierten flüssigen Brennstoff enthält (außer verflüssigte Gase), Feuerzeugbenzin und Nachfüllpatronen für Feuerzeuge weder am eigenen Körper noch im Aufgabe- oder Handgepäck erlaubt. 
Hinweis: "Pionier- (thermische)“ Streichhölzer, Feuerzeuge Typ „Blue flame“ oder „Cigar“ sind für den Lufttransport verboten.

NEIN

„AN EIGENEM KÖRPER“

Mobilitätshilfen: Rollstühle bzw. andere selbstfahrenden Vorrichtungen, angetrieben durch auslaufsichere Nassbatterien mit dem flüssigen Elektrolyt.

JA

JA

NEIN

Mobilitätshilfen: Rollstühle bzw. andere selbstfahrenden Vorrichtungen, angetrieben durch auslaufbare Nassbatterien oder Lithium-Batterien.

JA

JA

NEIN

Mobilitätshilfen: selbstfahrende Vorrichtungen, angetrieben durch Lithium-Batterien wie Hydrocycle, Hoverboards, Monorad, Elektroskooter, Hyroskooter (Segways) etc.

VERBOTEN

Nicht radioaktive medizinische oder kosmetische Artikel (einschließlich Aerosole), wie Haarspray, Parfüm, Eau de Cologne und alkoholhaltige Medikamente
und
nichtentflammbare nichttoxische Sprays, die keine zusätzliche Gefahr darstellen, für Sport- und Haushaltsgebrauch.
Die Nettogesamtmenge aller oben erwähnten Artikel darf 2 kg  oder 2 l nicht überschreiten, und die Nettomenge jedes einzelnen Artikels darf 0,5 kg oder 0,5 l nicht überschreiten. Die Klappen der Spraysprengel müssen mit den Spraydosenkappen oder anders ordnungsgemäß geschlossen werden, um einen eventuellen Durchfluss des Inhalts zu verhindern. 

NEIN

JA

NEIN

Sauerstoff oder Luft, gasförmig, kleine Zylinder, die für medizinische Zwecke benötigt werden. Der Zylinder darf ein Bruttogewicht von 5 kg nicht überschreiten.
VERMERK: Verpackungseinheiten mit gekühltem flüssigem Sauerstoff sind für den Lufttransport verboten.

JA

JA

JA

Kontrolleinheiten für die Kalibrierung der Luftqualitätsgeräte.

NEIN

JA

NEIN

Tragbare elektronische Geräte mit Batterien, die den trockenen Elektrolyten enthalten.   Die Batterien müssen der Sonderanforderung A67 entsprechen und 12 V und 100 Wh nicht überschreiten. Maximal 2 Ersatzbatterien können mitgeführt werden.

NEIN

JA

JA

Radioisotopische Herzschrittmacher oder andere Geräte, einschließlich Geräte mit Lithium-Batterien, die in eine Person implantiert wurden, oder Radiopharmaka, die sich im Körper einer Person als Folge einer medizinischen Behandlung befinden.

NEIN

„AN EIGENEM KÖRPER“

Aktenkoffer mit Sicherungsband, Geldkassetten, Geldtaschen etc., die gefährliche Güter wie Lithium-Batterien und/oder pyrotechnisches Material enthalten.

VERBOTEN

Nichtinfektiöse Muster, verpackt in die kleinen Mengen des leichtbrennbaren Stoffes.

NEIN

JA

JA

Medizinische oder klinische Quecksilberthermometer. Beförderung nur im Aufgabegepäck zulässig, je 1 Thermometer im harten Behälter für einen Fahrgast. 

NEIN

JA

NEIN

Quecksilberbarometer

VERBOTEN

Andere im Handel erhältliche Typen von Batterien, wie Nickel-Cadmium- und alkalische Batterien dürfen nur im Handgepäck befördert werden, wenn sie richtig kurzschlusssicher sind.